Blog und Aktuelles

Angstgegener – Depressionen und Therapeuten

“Jahrelang versuchte er, seinen Patienten beizubringen, bei seelischen Schmerzen nicht nur Verdrängungsmechanismen zu entwickeln, sondern das Leiden zu kurieren – und merkte lange nicht, dass er das eigene körperliche Leiden am Finger auch nur verdrängte. Er erklärte vielen Patienten während der Behandlung eindrücklich, dass sie ihr Selbstwertgefühl nicht nur auf Leistung fokussieren dürfen. Und nach solchen Sitzungen ging Doktor Markser joggen, schaute auf die Uhr, schneller als beim letzten Mal müsse er ja wohl schon sein, also, von irgendeiner Hobbyläuferin lasse er sich auf keinen Fall überholen. »Ich habe nach meinem Ende als Handballer gut ein Jahrzehnt gebraucht, um aus dem Modus eines Leistungssportlers herauszukommen. Ich wollte, aber ich konnte nicht.« Sich selbst zu ändern, ist für einen Psychiater nicht einfacher als für seine Patienten.”

Sehr guter Artikel. Empfehlenswert. Therapeuten, Berater und Coaches… sind letztendlich auch nur Menschen. Mit ihren ganz eigenen Themen.

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/42360

Viel Spaß beim Lesen,

 

IMG_5188

Drop a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *